Ort: 13088 Berlin Berlin Berlin, Stadt


Wie erkannt: Streckmittel selbst erkannt
Geruchsintensität: normal
Geruch: normal
Konsistenz: normal
Feuchte: trocken
Aussehen: zu dunkel
Abbrennverhalten: normal
Rauchgeschmack: normal
Nebenwirkungen: Angstzustände, Kreislaufprobleme, Herzrasen, Schlafprobleme, Panik, Gleichgewichtsstörungen
Zeitspanne Nebenwirkungen: drei Stunden

Menge: 2 g

Kommentar: Ich rauche seit 10 Jahren und hatte nie so schlechte Erfahrungen wie im letzten Jahr. Hab das Gefühl dass die Straßenhändler kurz vor der Legalisierung nochmal viel extremer strecken um möglichst viel Profit zu machen. Sieht normal aus, schmeckt normal auch die Asche ist nicht auffällig. Aber das High ist nicht wie bei üblichem Gras. Fünf Minuten nach dem Rauchen kam schlimmstes Herzrasen, teilweise Optiks (zwar keine Halluzinationen aber komischer verschwommener Blick, wie wenn man betrunken ist), Kreislaufprobleme und Probleme vom Balkon bis ins Bett zu kommen. Ich bin so sauer auf diese gewissenlosen Leute. Ich bin mir sicher dass diese Matte Leute direkt ins Krankenhaus befördernd könnte, wenn man unvorsichtig raucht. In Berlin geht zur Zeit so ein Dreck rum. Das hier ist mit Sicherheit mit ganz miesen Dingen gestreckt, sonst würde mein Körper nicht so reagieren, bin ja viel gewöhnt. Passt auf euch auf denn das, was der Schwarzmarkt aktuell macht, scheint sehr gefährlich zu sein.

  • 18.12.2021 10:00

unbekannte Verunreinigung

Beschreibung

Die Verunreinigung ist nicht ermittelbar. Irgendwas stimmt mit dem Gras oder Hasch aber nicht.


Risiken

Gesundheitliche Folgen unbekannt.


Identifizierung

Das Gras riecht, schmeckt oder verbrennt nicht so, wie es sollte.

Ein anonymer Konsument hat uns als Beispiel ein Video eingereicht. Zu sehen ist eine Grasknolle, mit der ein Brenntest durchgeführt wird. Er berichtet, dass beim Verbrennen eine starke Rauchentwicklung vorhanden ist und es nicht typisch nach verbranntem Gras riecht. Die Asche ist zwar nicht wie bei Brix komplett schwarz, aber dennoch nicht vollständig weiß und es verbleiben nach dem Verwischen der Asche auf einem Blatt Papier schwarze, ölige Finger zurück. Unter der Lupe, so berichtet der Konsument, seien neben den Trichomen, die kaum noch erkennbar sind, größere glitzernde Partikel zu sehen. In dem Video sind diese ebenfalls zu sehen.