Ort: 32756 Detmold Nordrhein-Westfalen Lippe


Wie erkannt: Streckmittel selbst erkannt
Geruchsintensität: stark
Geruch: normal,eigenartig,starker "Hazegeruch",faulig,kann ich nicht einordnen
Konsistenz: normal
Feuchte: normal
Aussehen: harzig,zu dunkel,Schädlinge,schimmelig/pelzig
Abbrennverhalten: fauliger Geruch,kann ich nicht einordnen ,Plastikgeruch,schwarze Asche,zu langsam
Rauchgeschmack: kann ich nicht einordnen
Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, Konzentrationsstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Vergiftung
Zeitspanne Nebenwirkungen: 24 Stunden

Preis: 7.50€/g
Menge: 6 g

Kommentar: Ich rauche seit 15 Jahren und die Lage ist nicht mehr ernst sondern lebensgefährlich und gesundheitsschädlich. Habe alle Dealer in Detmold durch, alt bekannte und Neue. Entweder ist es synthetisch gestreckt oder mit irgendeinem anderen Mist, teilweise so professionell, das man es nur beim rauchen bemerkt und dann auch nur wenn man wirklich weiß wie sauberes Cannabis schmeckt und wirkt. Außerdem habe ich schon sehr viele Buds gehabt die von innen total verschimmelt waren, ein richtig dicke Schimmel Schicht! Irgendwie wird man erst high aber dann wird das Gefühl komisch und hat absolut nichts mit der richtigen Wirkung zu tun, es geht einem einfach nur schlecht und ist down, dazu kommen Druck auf den Schläfen mit Kopfschmerzen verbunden. Man hat absolut keinen Hunger mehr, bzw. Appetit irgendwas zu essen, ähnlich wie bei chemischen Drogen. Für mich ist also ab jetzt Schluss mit dem Konsum von Cannabis. Dann lieber hin und wieder ein Wochenende nach Holland. Bleibt gesund Freunde.

  • 15.05.2021 12:45

unbekannte Verunreinigung

Beschreibung

Die Verunreinigung ist nicht ermittelbar. Irgendwas stimmt mit dem Gras oder Hasch aber nicht.


Risiken

Gesundheitliche Folgen unbekannt.


Identifizierung

Das Gras riecht, schmeckt oder verbrennt nicht so, wie es sollte.

Ein anonymer Konsument hat uns als Beispiel ein Video eingereicht. Zu sehen ist eine Grasknolle, mit der ein Brenntest durchgeführt wird. Er berichtet, dass beim Verbrennen eine starke Rauchentwicklung vorhanden ist und es nicht typisch nach verbranntem Gras riecht. Die Asche ist zwar nicht wie bei Brix komplett schwarz, aber dennoch nicht vollständig weiß und es verbleiben nach dem Verwischen der Asche auf einem Blatt Papier schwarze, ölige Finger zurück. Unter der Lupe, so berichtet der Konsument, seien neben den Trichomen, die kaum noch erkennbar sind, größere glitzernde Partikel zu sehen. In dem Video sind diese ebenfalls zu sehen.